Wussten Sie schon, dass...

Wen oder was liebst Du im Leben am meisten:

einen Menschen aus deiner Familie,

ein Haustier vielleicht

oder dein Hobby?

Das Evangelium am kommenden Sonntag fordert ganz schön heraus: Jesus sagt am Ende der sogenannten Aussendungsrede zu seinen Jüngern:

„Wer Vater oder Mutter…, Sohn oder Tochter mehr liebt als mich, ist meiner nicht wert.“ (Mt 10,37)

Jesus fordert von einem Menschen, der ihm seriös nachfolgt, seine Botschaft verkündet und nicht nur auf dem Papier ChristIn ist, sein ganzes Herz.

Aber wie geht das…?

Wie kann ich in meinem Leben Jesus beständig meine Aufmerksamkeit schenken…?

In diesen Tagen lebe ich bei Mönchen im Kloster Huysburg, in der Nähe von Halberstadt.

Eine wunderschöne mittelalterliche Anlage umgeben von Wald am Harzrand,

die in ihren Ursprüngen auf Karl den Großen zurückgeht.

Fünf Mal am Tag kommen die Mönche hier in der Kirche zum Gebet zusammen, um ihre wichtigste Aufgabe zu erfüllen: Die Liebe zu Gott und die Freundschaft mit Jesus.

In meinen Exerzitien, also den fünftägigen stillen Besinnungstagen darf ich Gast sein bei

Menschen, die ihre Zeit spürbar vorwiegend an der Quelle, bei Gott verbringen.

Ich merke, es ist keine verlorene, sondern verwandelnde Zeit.

Erfüllt von Gottes Nähe im Gebet, gestärkt in der Freundschaft zu Jesus,

angenommen von seiner Liebe, kann ich nun hoffentlich wieder selbst fokussiert

mit mehr Liebe und Aufmerksamkeit meinem Mitmenschen begegnen.

Freundliche Grüße,

Ihr Pfr. Markus Grabowski